Unsere Kita

Unsere Kindertagesstätte befindet sich seit dem 1. September 1995 in der Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde „Heilige Familie“ – als Teil des Gemeinwesens sind wir aber grundsätzlich ein Angebot für alle Eltern und Kinder. Neben der Betreuungsaufgabe nehmen wir einen eigenständigen, familienergänzenden Bildungs- und Erziehungsauftrag wahr. Die Kita versteht sich als Begegnungsstätte, in der sich Menschen unterschiedlicher Nationalität, Weltanschauung und Religion mit Achtsamkeit und Toleranz begegnen. Aus einem christlichen Lebensverständnis heraus begleiten wir die Kinder auf ihrem Weg zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Menschen.

18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen sich um das Wohl von 120 Kindern, die in altersgemischten Gruppen zusammen leben, spielen und lernen. Fünf unserer Mitarbeiterinnen haben eine Ausbildung zur Facherzieherin für Integration, wodurch wir auch über die Kompetenz verfügen, Kinder mit erhöhtem Förderbedarf zu betreuen. Wir arbeiten nach dem „Berliner Bildungsprogramm“, wobei wir uns an der Lebenswelt des Kindes und an den kindlichen Aneignungsprozessen orientieren. Die rechtliche Grundlage für unsere Arbeit bildet die Qualitätsvereinbarung mit dem Senat von Berlin „QVTAG“.

 


Zahlreiche Räume und eine großzügige Außenanlage bieten unseren Kindern vielfältige Entdeckungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Die Kinder sollen nicht vor dem Leben „beschützt“ werden, sondern lernen, mit den Dingen des Lebens umzugehen. Wir ermutigen die Kinder, freudig und eigenverantwortlich ihren Weg zu gehen. Dafür ist es wichtig, kognitive Fähigkeiten zu fördern, soziale Kompetenzen zu erwerben und emotionale Fähigkeiten zu entwickeln. Die Kinder lernen sowohl ihre eigene Kultur als auch die Kultur anderer Nationen kennen, um auf diese Weise die Achtung vor dem Anderen zu leben und den Wert der Begegnung zu erfahren.

In unserem Garten entdecken die Kinder Gottes Schöpfung und lernen den verantwortlichen Umgang mit ihr. Die Kinder können säen, pflegen und ernten, um anschließend zu erleben, wie einige der Erträge zu gesunden Ernährungsangeboten verarbeitet werden. Wachstumsprozesse werden beobachtet und Verantwortung wird übernommen.

Jedes Kind soll bei uns erfahren, dass es ernst genommen wird, dass es wichtig ist und geliebt wird. Wir alle, ob groß oder klein, sind einmalig, von Gott gewollt und in IHM geborgen.

 

Wir wünschen uns, dass auch die Eltern unsere Kindertagesstätte als einen lebendigen Ort erfahren, der mit ihrem Familienleben, mit dem Leben der Gemeinde und mit der Gesellschaft als Ganzes verbunden ist. Das gemeinsame Vorbereiten und Feiern von Festen innerhalb des Jahreskreises (Frühlingsfest, Grillabende, Sankt Martin, Advent usw.) bietet in besonderer Weise Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und eine Atmosphäre der Freude und Gemeinschaft zu erleben.